108 Tage, 8 Länder – Erster Eindruck von Indien

Nach dreieinhalb Monaten in Südostasien ging unsere Reise mit einem Flug von Phnom Penh über Kuala Lumpur weiter nach Neu Delhi. Spät abends kamen wir am Flughafen an und ließen uns zusammen mit einem Polen zu unserem empfohlenen Gästehaus fahren. Die Fahrt gab uns gleich den ersten Eindruck wie man in Indien fährt – drängeln so viel wie geht ohne Regeln . Hier wird ständig gehupt, sehr knapp irgendwie überholt und bis auf dem letzten Zentimeter aufgefahren und das bei relativ hoher Geschwindigkeit, im Gegensatz dazu wie es in Südostasien der Fall war.
Am nächsten Tag erkundeten wir erstmal etwas Neu-Delhi. Der erste Eindruck war gewaltig. So viel Dreck, Menschen und Lautstärke auf den Straßen haben wir noch nicht erlebt. Der Verkehr, bestehend aus vielen Rikschas,Autorikschas und kleinen Autos bewegte sich fast gar nicht. Den „Gehwegen“ entlang zu gehen war sehr anstrengend, da die Straßen einfach extrem überfüllt waren. Aber wie uns vor der Reise schon einige berichteten, versucht man so schnell wie möglich aus den genannten Beschreibungen aus Neu-Delhi rauszukommen.
Nach zwei Tagen sind wir mit dem Zug nach Agra gefahren. Die Stadt ist vor allem für das Taj Mahal bekannt. Daneben gibt es noch andere viele schöne Sehenswürdigkeiten zu sehen, wie z.B. das Agra Fort, das eine große Festung aus der Mogulzeit ist und über die Jahrhunderte immer wieder vergrößert wurde. Da Agra ein sehr touristischer Ort ist, sind die Rikscha- und Autoriskschafahrer ehr aufdringlich, das wir aber im Vergleich zu anderen Touristen recht gut wegstecken konnten.
Der Besuch des Taj Mahal und der kurze Aufenthalt in Agra waren es wert! Danach ging es mit dem Nachtzug weiter nach Gorakhpur, um von dort aus nach Nepal zu gelangen.

Sonnenaufgang im Vorgarten des Taj Mahal

Sonnenaufgang im Vorgarten des Taj Mahal

Das Taj Mahal ist von Moscheen, und zwei großen Vorgärten sowie von mehreren Toren umgeben.

Das Taj Mahal ist von Moscheen, und zwei großen Vorgärten sowie von mehreren Toren umgeben.

Wunderschön

Wunderschön

Günstiges, viel leckeres Essen und ein schöner Ausblick auf das Taj Mahal. Was will man mehr?

Günstiges, viel leckeres Essen und ein schöner Ausblick auf das Taj Mahal. Was will man mehr?

Das Red Fort in Agra

Im Red Fort in Agra

Vor dem Agra Fort

Vor dem Agra Fort


Viele Affen leben im Fort

Viele Affen leben im Fort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.